Navigation > Künstler > Henri Deparade
Henri Deparade
Malerei
Henri Deparade
1951 in Halle/Saale geboren
1970 Abitur
1972-77 Studium an der Hochschule für Kunst und Design Halle "Burg Giebichenstein" im Fachbereich Malerei und Graphik bei den Professoren: I. Götze, R. Müller, F.Ruddigkeit, H. H. Wagner und W. Sitte
1977 Abschluss mit Hochschuldiplom als akademischer Maler und Graphiker
ab 1977 Atelier für Malerei und Graphik in Halle, Mitglied im Verband Bildender Künstler, seitdem Ausstellungen
1977-78
Assistent von Prof. H. H. Wagner an der HfKD Halle
1978-80 Aspirantur (Aufbaustudium) an der Hochschule in Halle im Studiengang freie Malerei und Graphik - Methoden der künstlerischen Grundlehre
1980-82 Assistent; Leiter einer Klasse für künstlerische Grundlagen der Fakultät Bildende und Angewandte Kunst der Hochschule Kunst und Design "Burg Giebichenstein" in Halle
ab 1982 freischaffend als Maler und Graphiker tätig - Atelier in Halle
1983-85 Meisterschüler (W. Sitte)
1988 "Antrag auf ständige Ausreise" aus der DDR
Sept. 1992 Oberassistent an der Hochschule für Kunst und Design Halle "Burg Giebichenstein" in der Grundlehre
ab Nov. 1992 Professor für freies Zeichnen und allgemeine (freie) künstlerische Grundlagen im Studiengang Architektur der HTW (FH) Dresden
1995 Umzug von Halle nach Dresden, ebenda Atelier für Malerei und Graphik

Beteiligung an Ausstellungen | Einzelausstellungen | Werke